Die Webseite wird geladen! Bitte warten... 

Expressionistisches Gedicht

Expressionistisches Gedicht

du kommst und legst mich an ketten
frei sagst du du bist frei
ich zerre nicht an den ketten
frei bin ich wahrlich frei
liebst du mich fragst du ich liebe dich sag ich

blau ist der himmel also komm
folge mir und folge mir treu und ewig
ich folge dir wohin du gehst sage ich
lass uns gehen golgota ist nicht mehr weit sagst du
golgota sage ich schöner name

nebel zieht auf du ziehst an meinen ketten
liebst du mich fragst du ich liebe dich sag ich
dann komm geh voran sagst du
ein reiter auf dem weißen ross kommt uns entgegen den bogen in der hand
ein reiter auf dem roten ross kommt uns entgegen mit dem schwert
geht nicht geht nicht weiter grüß sie gott sagst du wir gehen

der berg vor uns in schwarz und blutrot der himmel
geh schneller sagst du ich folge
weiter immer weiter ich spüre den schmerz
meine glieder schmerzen
weiter immer weiter sagst du
geh weiter wenn du mich liebst ich liebe dich also geh ich ich geh
ein reiter auf dem schwarzen ross kommt uns entgehen mit der waagschale in der hand
gehts noch wohl fragt er kehrt ihr nicht um wir gehen sagst du

ich gehe schneller die luft wird dünn
sehnsüchtig nach der schwärze strebend die du für mich bestimmt
atme nicht sagst du ich atme nicht
liebst du mich fragst du ich liebe dich
der vulkan speit höllenfeuer du weit hinter mir
geh weiter nur weiter
liebst du mich geh weiter
ich gehe liebe dich
ein reiter auf dem blassen ross kommt mir entgegen die lange lanze in der hand
gehe ins schwarze geh in den tod sagt er ich gehe sage ich
liebe dich ruf ich

dann stille

du lachst liebst mich wirklich lachst du
liebst mich


(Mituan) liegen die Rechte und die Verantwortlichkeit.
Das WriteAText-Team übernimmt keine Haftung für den Text oder verlinkte Inhalte!
sehr gut
  • Aktuell 7.0/10
Bewertung: 7.0/10 (1 abgegeben)
Um den Text zu bewerten musst du dich anmelden
Um neue Kommentare hinzuzufügen musst du dich anmelden
 darkozean (9.Januar. 10)
Auch erstemal ein herzliches Willkommen =)
Ein Werk ist wirklich expressionistisch. Die Bilder die im Kopf entstehen sind wie das Chaos einer Unsicherheit.
Nicht schlecht, obwohl es sich teilweise schwer liest, aber das untermalt ja nur die ganze Szenerie.
Klasse!
lg